Andreas Gummersbach

VITA

Andreas Gummersbach Längst der Pubertät entwachsen, ersetzte ich das Bahnenziehen im Schwimmverein durch das disziplinierte Skalentraining am Saxophon.
Aus der zufälligen Begegnung mit diesem Instrument entwickelte sich ein ständiger Wegbegleiter durch die Höhen und Tiefen des Lebensweges. Das Saxophon wurde zu einem wesentlichen Ausdrucksmittel und zum Forschungsfeld für ungeahnte Klänge und Möglichkeiten.
Nach dem Studium der Musik auf Lehramt verschlug es mich zunächst für 2 Jahre, von 1987-1989, wo ich als Musiker in Pop- und Fusionbands und als Saxophonlehrer in Ostia, mit Meerblick, arbeitete.
Seit der Rückkehr nach Bielefeld setzt sich mein Arbeitsfeld aus der Leitung der Musikschule POW!, der LEitung des Bielefelder Jazz-Chores "Chit-Chat-Company" und diverser Musikprojekte zusammen.

- 1987 -2010 Jazzquartet "Nutria"
- seit 1990 Chorleitung "Chit-Chat-Company"
- CD "Here Comes The Sun" (2008)
- CD " Das liebe Laster" (2013)     
- seit 1994 Leitung der Musikschule POW!
- seit 1995 Saxophon-Duo Leptophonics
- CD "sight-hearing-tour " (2000)
- CD "dances and other movements" (2005)
- CD "spiritual unity" (Doppel-CD) (2011)
- CD "Deutsche Hits - mundgeblasen" (2014)

- 1998 Musiktheater "Jazzquadrat" (mit dem Theaterlabor Bielefeld)
- seit 2003 Duo Saxophon-Orgel mit Johannes Vetter
- seit 2008 Duo "Vento e Corde" mit Manfred Matulla 
- CD "Nel corso del Tempo" (2011)
- 2011 Musiktheater "Odem" (mit der Theaterwerkstatt Bethel)
- 2012 Improvisationstheater "Alles auf Null" (mit der Theaterwerkstatt Bethel)
             "Die wunderbare Welt des Daniil Charms" (mit dem Theaterlabor Bielefeld)
- 2014 Musiktheater "Stabat Mater" (mit " Vento e Corde", dem Theaterlabor Bielefeld, den italienische
            Opernsängern Giuliana Mettini und Antonio Marrani und dem Regisseur Akram Telawe aus
            Palästina)

Eqiupment Andreas Gummersbach:
Sopran-Saxophon: Conn (1913)
Alto-Saxophon: Selmer Super Action (1981)
C-Melody-Saxophon: Conn (1923)
Bariton-Saxophon: Weltklang